Sportfreunde Seligenstadt e.V.
Sport hautnah erleben

Aktuelles

Hier findet Ihr regelmäßig alle Neuigkeiten rund um Tennis in Seligenstadt. Auf den Unterseiten gibt es weitere Einzelheiten zu  Terminen und zur Platzbelegung. Ältere Informationen findet Ihr im Archiv.

 

DAS NEUESTE AUF UNSERER HOMEPAGE:

Di,  09.05. Platzbelegung aktualisiert
Mo, 08.05. Termine und Aktionen 2018 aktualisiert
So, 25.03. Teamkleidung aktualisiert
Sa, 24.03. Fotos der Erste Hilfe Schulung mit Ärzten der Asklepios Klinik

Dies ist nur eine kleine Auswahl an Neuigkeiten. Alle Einträge gibt es im Archiv

 

AUSFÜHRLICHE  PRESSE-MELDUNGEN:

4. Bericht zu den Ligaspielen der Tennisabteilung der Sportfreunde

Veröffentlicht von Alf am 30.05.2018
Aktuelles >>

Während der Woche waren die Herren 65 und Herren 75 der Sportfreunde in der Meisterschaftsrunde aktiv. Beide Mannschaften siegten überlegen mit 6:0.

Im Spiel beim TC Nordenstadt konnten Manfred Lehmann und Rupert Steegmüller ihre Spiele mit 6:3, 6:3 und 6:1, 6:1 deutlich gewinnen. Wolfgang Mayen brachte sein Spiel mit 7:5 und 6:4 durch. Nur Ehrenfried Mühlhauser musste in den Champions-Tiebreak, nach einem 3:6 und 6:3, den er mit 10:7 gewann. Im Doppel verstärkt durch Ernst Matthäus gab es für Mayen ein 6:0 und 6:0 und für Lehmann/Steegmüller ein 6:3 und 6:0. Mit diesem Erfolg eroberte die Mannschaft Platz eins in der Gruppenliga Herren 65.

Zu Hause lief es für die Herren 75 schon in den Einzeln auf einen klaren Sieg und die Verteidigung der Tabellenspitze hinaus. Hellmuth Zajber ließ seinem Gegner aus Westerbach Eschborn keine Chance und siegte mit 6:2 und 6:0. Auch Wolfgang Mayen (6:3/6:3) und Paul Ranis (6:0/6:4) siegten klar. Mit 6:0 und 6:0 gab Winfried Lotz  kein einziges Spiel ab.
In den Doppeln war die Überlegenheit der Mannschaft aus Seligenstadt noch deutlicher zu spüren. Ranis erspielte sich mit Peter Weiermann ein deutliches 6:1 und 6:1, und Lotz an der Seite von Wilhelm Rachor gab mit 6:0 und 6:0 wieder keinen Punkt ab.

Am vergangenen Mittwoch war die U8-Mannschaft zu Gast bei der TSG Mainflingen. In dieser Altersgruppe werden in einer gemischten Mannschaft sowohl kurze Einzel- und Doppelmatches im Kleinfeld gespielt als auch mehrere Geschicklichkeitsübungen absolviert. Am Ende hatte das Team aus Seligenstadt mit Lilly Dallmann, Mia Wolz sowie Danilo und Maksim Zecevic zwar mit 3:17 verloren. Aber die Kleinen hat es trotzdem sehr viel Spaß gemacht.

Am Freitag hatten die Jugendlichen U14 ihr zweites Spiel zu Hause gegen den TV Dreieichenhain. Nach dem Unentschieden im ersten Spiel war gegen Dreieichenhain nichts zu holen. Die Einzel von Darvin Sönning, Luca Faber, Nico Henkel und Julius Klußmann gingen alle mit 0:6 und 0:6 verloren. Von daher war auch bei den Doppeln nichts zu erwarten. Henkel/Klußmann waren froh, wenigstens den Ehrenpunkt beim 1:6 und 0:6 gemacht zu haben.

Den Kindern unter zehn Jahren, die wie die U8 in einer gemischten Mannschaft spielen, erging es nicht besser als der U14. Auch sie hatten am Ende eine 0:6-Niederlage zu verkraften.  Die Einzel gingen für Nicolas Fritsch (2:6, 3:6), Maximilian Strassburg (3:6 4:6), Lennis Christopher Bastian (2:6, 2:6) und Emma Lou Schiller (3:6, 4:6) relativ klar verloren. In den abschließenden Doppelspielen  musste jeweils der Tiebreak entscheiden. Das Doppel Fritsch/Schiller unterlag mit 2:6, 6:4 und 8:10, Bastian/Strassburg verloren ähnlich knapp mit 2:6, 6:3 und 4:10.

Die Herren der Sportfreunde Seligenstadt bestritten in der Bezirksoberliga ihr zweites Spiel. Gegen die Gäste aus Altenstadt gelang ein ungefährdeter 7:2-Sieg. Moritz Mayen (6:3, 6:1), Matthias Hofmeister (4:6, 6:0, 6:3) Christof Berneiser (6:0, 6:4) und Felix Matthäus (6:0, 6:0) holten die ersten vier Punkte in den Einzeln. Yannick Sprey (6:4, 4:6, 4:6) und Christopher Fritz (7:6, 6:7, 2:6)  mussten sich dagegen knapp geschlagen geben. Den notwendigen Siegpunkt erreichten Hofmeister/Berneiser im Doppel (6:1, 6:3). Die Doppel Mayen/Marius Sprey (4:6, 6:4, 10:8) und Yannick Sprey/Matthäus (4:6, 6:3, 10:5) waren ebenfalls erfolgreich, so dass die erste Herrenmannschaft der Sportfreunde aktuell den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga behauptet.

Die Herren II mussten den Sieg in Mühlheim mit 4:5 den Gastgebern vom TC Mühlheim überlassen. Zwar stand es nach den Einzeln 3:3, aber in den entscheidenden Doppelspielen konnte sich nur das Duo Marco Hauptmann/Christian Paul mit 7:6 und 6:3 durchsetzen. Til Mayen und Manuel König unterlagen mit 1:6, 6:0 und 5:10 ebenso wie das erste Doppel mit Jondalar Schwarz und Johannes Wenzel (1:6, 0:6). Die Einzel für die Seligenstädter hatten Mayen (6:1, 6:2), König (7:5, 6:0) und Paul (6:2, 6:0) gewonnen.

In der Gruppenliga unterlag die erste Mannschaft der Herren 40 verletzungsgeschwächt dem Team aus Usingen mit 3:6. In den Einzeln punkteten Alf Daubner (6:4,6:3) und Rainer Berlieb (6:2,6:3) für die Seligenstädter, während Markus Mattern (2:6,0:6), Kai Schmischke (4:6,0:6), Nicolas Wolz (5:7,1:6) und Thomas Baur (4:6,6:4,3:6) ihre Spiele abgeben mussten. In den Doppeln setzten sich Daubner/Mattern mit 6:4, 4:6,10:6 gegen ihre Gegner durch, doch leider mussten die Partien von Schmischke/Wolz und Berlieb/Baur verletzungsbedingt verloren gegeben werden.

In der Bezirksliga A traf die Spielgemeinschaft aus Seligenstadt und Mainflingen der Herren 40 II auf den TC Dietesheim. Der an Nummer eins gesetzte Jörg März punktete 6:3 und 6:4 ebenso wie der an zwei spielende Mirco Balke (6:3,6:0). Christian Agsten (0:6, 0:6) und Robert Vancea (4:6 und 2:6) mussten ihre Spiele abgeben. Im Doppel waren Vancea/März mit 6:4, 4:6 und 10:7 erfolgreich, während Olivier Stolz/Balke mit einem ebenso knappen Ergebnis (6:3, 1:6, 8:10) unterlagen. Ein leistungsgerechtes Unentschieden 3:3 war das Endergebnis, womit die Spielgemeinschaft ihren ersten Punkt und einen Platz im Mittelfeld der Tabelle erreichte.

Die Damen 40 der Sportfreunde mussten ohne ihre Mannschaftsführerin Anja Fittkau beim TC Götzenhain antreten. Dennoch schafften die Damen ein 3:3-Unentschieden.  Zwar mussten Uschi Brunn-Schweitzer (2:6, 2:6) und Regine Wendt (0:6, 1:6) den Damen aus Götzenhain die Punkte überlassen, aber Christiane Fritsch (6:4, 6:4) und Nina Assmann (7:5, 4:6, 7:5) holten die Punkte zum zwischenzeitlichen 2:2. Die Siegerinnen in den Einzelspielen beschafften auch im gemeinsamen Doppel (6:2, 6:1) den fehlenden Punkt, denn Brunn-Schweitzer/Wendt hatten auch im Doppel mit 3:6 und 0:6 das Nachsehen. Die Seligenstädterinnen nehmen nun in der Bezirksliga A den dritten Tabellenplatz ein.

Die Junioren U18 der Sportfreunde waren ebenfalls zu Gast beim TC Götzenhain. Aber Johannes Wenzel (6:3, 6:3), Manuel König (6:0, 6:0), Paul Erbe (6:0,6:1) und Finn Wetzel (6:2, 6:1) ließen den Gastgebern keinen einzigen Punkt.  Sie machten auch im Doppel kurzen Prozess, denn Wenzel/Erbe (6:2, 7:5) und König/Wetzel (6:0, 6:0) siegten auch in den beiden Doppelspielen. In der Tabelle der Bezirksliga A führen die Jugendlichen aus Seligenstadt verdientermaßen die Tabelle mit 4:0 Punkten an.

Den in den Kreisliga B spielenden Junioren U 18 II war auch in der zweiten Meisterschaftsrunde kein Sieg vergönnt. Sie unterlagen zu Hause gegen den TC Dietesheim klar mit 1:5. Benjamin Masuhr (3:6, 3:6), Nick Arkan (2:6, 5:7), Ramon Kemmerer (6:1, 0:6, 5:7) mussten sich geschlagen geben. Allein der an Nummer eins spielende Dennis Lirsch gewann sein Einzel mit 7:5 und 6:4. Die Seligenstädter Doppel Lirsch/Masuhr (4:6, 3:6) und Arkan/Kemmerer (4:1, 1:6) gaben die beide Punkte ab, so dass am Ende eine 1:5-Niederlage zu verbuchen war.

Zuletzt geändert am: 30.05.2018 um 20:00:45

Zurück zur Übersicht



Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen

 

Neuigkeiten findet Ihr in den Pressemeldungen oder als Erstes per WhatsApp in unserem TiS-Newsletter.
Auch mal ganz andere Infos gibt es auf unserer Facebookseite und auf dem Youtube-Kanal!

Zurück zur Startseite:  wir-sind-tennis.de