Sportfreunde Seligenstadt e.V.
Sport hautnah erleben

Aktuelles

Hier findet Ihr regelmäßig alle Neuigkeiten rund um Tennis in Seligenstadt. Auf den Unterseiten gibt es weitere Einzelheiten zu  Terminen und zur Platzbelegung. Ältere Informationen findet Ihr im Archiv.

 

DAS NEUESTE AUF UNSERER HOMEPAGE:

Di,  09.05. Platzbelegung aktualisiert
Mo, 08.05. Termine und Aktionen 2018 aktualisiert
So, 25.03. Teamkleidung aktualisiert
Sa, 24.03. Fotos der Erste Hilfe Schulung mit Ärzten der Asklepios Klinik

Dies ist nur eine kleine Auswahl an Neuigkeiten. Alle Einträge gibt es im Archiv

 

AUSFÜHRLICHE  PRESSE-MELDUNGEN:

6. Bericht zu den Ligaspielen der Tennisabteilung der Sportfreunde

Veröffentlicht von Alf am 19.06.2018
Aktuelles >> Berichte Medenspiele

Die Damen 60 der Sportfreunde waren für ihr Spiel in der Regionalliga ins Saarland nach  Saarlouis gereist und wollten gerne einen Sieg mit nach Hause nehmen. Leider konnten sie aber dort nur einen Punkt erringen. Bisher ungeschlagen war Carola Freund auch diesmal bei ihrem Einzel nicht zu überwinden. Sie gewann deutlich mit 6:0 und 6:1 gegen ihre fünf Leistungsklassen besser rangierende Gegnerin. Die anderen Begegnungen waren stärker umkämpft als es das Endergebnis von 1:5 suggeriert. Nach der Niederlage von Hani Bauer verloren Manuela Gläser (4:6, 6:4, 8:10) und Petra Fähler (7:5, 5:7, 9:11) ihre Spiele nur knapp im Tiebreak. Im ersten Doppel unterlagen Hani Bauer und Edeltraut Bernhard mit 1:6 und 0:6. Das zweite Doppel Carola Freund/Petra Fähler musste wie die beiden Einzel im Champions-Tiebreak  (4:6, 6:2. 7:10) entschieden werden.

Die Herren 75 setzten ihre außerordentliche Siegesserie fort. Vier Siege mit jeweils 6:0 Punkten zeigen die Überlegenheit der Sportfreunde Seligenstadt in dieser Altersklasse. Auch die Mannschaft von Rückhand Roßdorf war chancenlos.  Die Spieler um Mannschaftsführer Wolfgang Mayen (6:0, 6:1),  Hellmuth Zajber (6:0, 6:1), Paul Ranis (6:1, 6:0) und Winfried Lotz (6:0, 6:0) gaben in den Einzeln zusammen nur 4 Matchpunkte ab. Die Doppel mit Paul Ranis/Peter Weiermann (6:0, 6:0)  und Winfried Lotz/Wilhelm Rachor (6:1, 6:1) wurden ebenso klar gewonnen.

Die erfolgsverwöhnten Herren 65 traten beim Tabellenvorletzten TV Oberhöchstadt an. Mit dem zweiten 6:0-Erfolg der Saison baute die Mannschaft aus Seligenstadt ihre Tabellenführung weiter aus. Wolfgang Mayen (6:3, 6:1), Rupert Steegmüller (6:2, 6:2), Ehrenfried Mühlhauser (6:1, 6:3) und Manfred Lehmann (6:4, 6:3) gewannen ihre Einzel klar. Noch deutlicher waren die Siege von Wolfgang Mayen/Ernst Matthäus (6:0, 6:0) und Rupert Steegmüller/Manfred Lehmann (6:1, 6:0).

Die Spielgemeinschaft Seligenstadt/Mainflingen Herren 40 I war zu Gast beim TC Bickenbach. Dort gelang der Mannschaft ein knapper 5:4-Sieg. Jeweils im entscheidenden dritten Satz gewannen Alf Daubner (1:6, 6:0, 6:3), Markus Mattern (5:7, 6:4, 6:2) und Kai Schmischke (6:2, 5:7, 7:5) ihre Spiele. Nur Uwe Ruck gelang ein Sieg in zwei Sätzen mit 7:6 und 6:3. Nicolas Wolz (3:6, 4:6) und Martin Bauer (5:7, 6:7) mussten die Punkte abgeben, so dass nach den Einzeln eine 4:2-Führung heraussprang. Den fehlenden Punkt nach den Niederlagen der Doppel Markus Mattern/Kai Schmischke (5:7, 1:6) und Nicolas Wolz/Martin Bauer (4:6, 1:6) holten Alf Daubner und Uwe Ruck in einem spannenden Spiel knapp mit 4:6, 7:6 und 11:9.

Die zweite Mannschaft Herren 40 der Spielgemeinschaft Seligenstadt/Mainflingen stand beim Spiel in Hasselroth auf verlorenem Posten. Jörg März siegte zwar souverän mit 6:0 und 6:0. Patrick Busser (4:6, 0:6), Olivier Stolz (1:6,1:6) und Thomas Kirschner (3:6, 0:6) unterlagen jedoch glatt in ihren Einzeln. Auch die Doppel mit Olivier Stolz/Christian Agsten (1:6, 0:6) und Jörg März/Thomas Kirschner (2:6, 1:6) hatten wenig Chancen auf einen Sieg.

Die Herren I verbuchten bei BW Aschaffenburg eine knappe Niederlage (4:5). Mit ihren Erfolgen hatten Moritz Mayen (6:4, 4:6, 7:5), Matthias Hofmeister (6:4, 6:0) und Christof Berneiser (7:5, 6:2) für einen 3:3-Punktegleichstand nach den Einzeln gesorgt. Leider gaben die Herren aus Seligenstadt zwei Doppel ab, wobei das Duo Moritz Mayen/Yannick Sprey (6:7, 6:2, 6:10) erst im Tiebreak scheiterte. Eine Niederlage musste auch das Doppel Jondalar Schwarz/Felix Matthäus (1:6, 1:) einstecken. Nur Matthias Hofmeister und  Christof Berneiser waren auch im Doppel erfolgreich (7:5, 6:2).

Den Herren II gelang zu Hause gegen TSG Rodgau ein knapper 5:4-Sieg. Auch hier hatten  die Seligenstädter Manuel König (6:2, 6:1), Christopher Fritz (6:2, 6:1) und Christian Paul (6:2, 6:1) in den Einzeln drei Punkte erkämpft. Johannes Wenzel mit Manuel König (6:4, 6:1) und Marco Hauptmann/Christian Paul (6:4. 4:6, 10:8) sicherten im Doppel die fehlenden Punkte zum Mannschaftssieg.

Die Chance, sich auf dem zweiten Tabellenplatz zu behaupten, konnten die Damen 40 nicht nutzen. Vom Auswärtsspiel in Roßdorf  kamen sie mit einer 2:4-Niederlage zurück. Die bisher ungeschlagene Christiane Fritsch siegte erneut mit 6:0 und 6:0. Leider reichte es aber für Ursula Brunn-Schweitzer (7:5, 4:6, 2:6 ), Anja Fittkau (1:6, 1:6) und Regine Wendt (6:7, 4:6) nicht zum Sieg in den jeweiligen Einzeln. Den zweiten Punkt gewann das Doppel Ursula Brunn-Schweitzer/Regine Wendt mit 6:3 und 6:4.

Den zweiten Sieg der Saison errangen die Damen der Sportfreunde um Mannschaftsführerin Lea Masuhr. Die Gegnerinnen vom TC Martinsee Heusenstamm konnten nur einen Punkt mitnehmen, denn die sonst so erfolgreiche Tina Schmidt unterlag im Einzel mit 0:6 und 1:6. Aber Natalie März (6:0, 6:0), Lea Masuhr (6:1, 6:1) und Laura Lirsch (6:0, 6:1) waren klar überlegen. Tina Schmidt revanchierte sich mit ihrer Partnerin Lea Masuhr durch einen 6:0 und 6:0-Sieg. Auch das zweite Doppel mit Natalie März und Laura Lirsch ging mit 6:2 und 6:1 klar an die Seligenstädterinnen.

Die U14 Junioren traten als Tabellenschlusslicht zu Hause gegen den TC Dietesheim an. Mit dem 3:3 Unentschieden konnten sie zumindest einen Punkt retten. Für die notwendigen Punkte sorgten Finn Volkmann (6:0, 6:4) und Lukas Engel (6:2, 6:1) erst in ihren Einzeln und dann zusammen im Doppel (6:2, 4:6, 10:7). Weniger Glück hatten die Brüder Paul Jakob und Julius Klußmann, die beide ihre Spiele abgeben mussten.

Die U18 II trennte sich vom TC Schöneck mit einem 3:3 Unentschieden. Nick Arkan (6:4, 6:3) und Finn Volkmann (6:2, 6:1) sicherten die Punkte in den Einzeln, während Finn Wetzel (2:6, 0:6) und Benjamin Masuhr (2:6,6:1, 0:6) ihre Chancen nicht nutzen konnten. Das Doppel Finn Volkmann/Benjamin Masuhr (6:0, 6:1) erkämpfte den Punkt zum Unentschieden.

Im Spiel der U18 lief es für die Seligenstädter beim TC Dietesheim nicht so gut. Schon nach den Einzelspielen lagen sie mit 1:3 zurück. Der normalerweise an Position drei spielende Paul Erbe war nicht dabei und Johannes Wenzel (5:7, 1:6), Lyam Daubner (0:6, 2:6) und Ramon Kemmerer (1:6, 0:6) konnten sich nicht durchsetzen. Aber Manuel König, der in dieser Runde bisher alle seine Spiele gewinnen konnte, überzeugte auch gegen Diedesheim mit einem 7:5 und 6:4-Sieg. Auch am zweiten Sieg war Manuel König mit seinem Partner Johannes Wenzel beteiligt. Eine solide Leistung reichte zum 6:3 und 6:3. Dennoch stand am Ende eine 2:4-Niederlage und ein Platz im Mittelfeld der Tabelle.

Zuletzt geändert am: 19.06.2018 um 21:39:31

Zurück zur Übersicht



Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen

 

Neuigkeiten findet Ihr in den Pressemeldungen oder als Erstes per WhatsApp in unserem TiS-Newsletter.
Auch mal ganz andere Infos gibt es auf unserer Facebookseite und auf dem Youtube-Kanal!

Zurück zur Startseite:  wir-sind-tennis.de