Sportfreunde Seligenstadt e.V.
Sport hautnah erleben

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportfreunde Seligenstadt e.V.

Der Verein "Sportfreunde Seligenstadt e.V." wurde im Dezember 1946 gegründet und hat heute über 1.200 Mitglieder. Diese können in zehn verschiedenen Abteilungen ihren sportlichen Betätigungen nachgehen.

Auf unseren Seiten können Sie sich über das Sportangebot und die Ansprechpartner der Abteilungen informieren.
Vielleicht dürfen wir Sie bald zu einem Probetraining begrüßen!

Sie möchten Ihre Adresse oder Ihre Bankverbindung ändern? Sie haben Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft oder zu den Beitragsabbuchungen? Dann steht ihnen ab sofort Herr Henning Siegl im Bereich "Mitgliederverwaltung" mit Rat und Tat zur Seite.

 

N E W S

 

Alte Herren der Sportfreunde treffen bei Benefizspiel auf Eintracht-Traditionsteam

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 25.07.2018
Home >>

Ein Wiedersehen mit vielen Eintracht-Stars vergangener Tage gibt es bei einem Benefizspiel, das die Alten Herren der Sportfreunde Seligenstadt organisiert haben. Nutznießer dieses Fußballspiels, das am Freitag, 10. August, um 19 Uhr auf dem Gelände der Gastgeber angepfiffen wird, soll die Familie Mainhardt sein, die im vergangenen Jahr ihren gesamten Besitz bei einem Hausbrand in Klein-Welzheim nach einem Blitzeinschlag verloren hat.

Auflaufen wird die Traditionsmannschaft der Eintracht mit früheren Topstars. Dazu zählen Karl-Heinz „Charly“ Körbel, der gestern im Rathaus bei der Vorstellung des Spiels zu Gast war, Norbert Nachtweih, Uwe Bindewald, Ervin Skela oder Manfred „Manni“ Binz. „Spontan“ könnte auch Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic dazu kommen, meinte Körbel. Der sei so „fußballverrückt“ und entschließe sich oft kurzfristig mitzukicken.

Der Kontakt zu Körbel kam über Michael Kirchner zustande. Er steht seit Jahren in Diensten des Deutschen Fußballbundes und spielt bei den Alten Herren der Sportfreunde. „Die Eintracht will helfen“, sagte Körbel, betonte aber auch, dass der Verein ob der vielen Anfragen aufpassen müsse, „dass das Ganze nicht aus dem Ruder läuft“. Doch in diesem Fall rechtfertige sich der Einsatz, meinte Körbel, der mit 602 Bundesligaeinsätzen nach wie vor Rekordhalter ist. Auch Bürgermeister Dr. Daniell Bastian freut sich über das Engagement, das die Stadt sehr begrüße.

Neben dem Spiel soll Geld bei einem Elfmeterschießen gegen Eintracht-Torhüter Hans Steinle - übrigens der einzige Spieler, der nie in Diensten der Frankfurter
stand - eingenommen werden. Für 30 Euro kann man versuchen, den früheren Keeper der Stuttgarter Kickers zu überwinden, der Ball ist im Preis inbegriffen und darf als Souvenir mitgenommen werden. Des Weiteren können sich die Besucher des Spiels mit dem DFB-Pokal ablichten lassen. Versteigert wird außerdem ein Ball im 50er-Jahre-Stil mit den Autogrammen der Frankfurter Traditionsmannschaft.

Mit dem Erlös, so Gernot Störger, Vorstandsvorsitzender Sportfreunde, soll die Familie Mainhardt unterstützt werden, die ganz besonders vom Schicksal getroffen ist. So kümmert sich Mutter Petra Mainhardt um die schwerbehinderte Tochter Jessica (24). Sohn Thorsten kam als Zwölfjähriger bei einem Unfall im Jahre 1991 ums Leben. Die Verbindung zwischen Verein und Familie stellt Sohn Michael her, der bei den Sportfreunden in der Jugendmannschaft gespielt hat. Sein Sprössling kickt derzeit bei den Bambini.

 

Aus der Presse:

Artikel mit Foto aus der Offenbach Post vom 25.07.2018

Artikel mit Foto aus dem Seligenstädter Heimatblatt vom 25.07.2018

Artikel mit Foto aus dem Kurier vom 26.07.2018

Zuletzt geändert am: 26.07.2018 um 07:32:43

Zurück zur Übersicht